Der Luxus spät zu buchen

AGB

VacancyCard

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln das Vertragsverhältnis zwischen Ihnen, der Kundin oder dem Kunden (nachfolgend auch: „Sie“), und dem Betreiber der VacancyCard, der VacancyCard GmbH & Co. KG (nachfolgend auch: VacancyCard oder „wir“). Mit Bestätigung Ihrer Registrierung durch VacancyCard kommt dieser Vertrag zustande. 

Was ist die VacancyCard?

Durch die VacancyCard vermitteln wir, also VacancyCard, Ihnen Vergünstigungen in teilnehmenden Hotels (Partnerhotels). VacancyCard tritt insoweit lediglich als Vermittler von Vergünstigungen auf, gewährt diese jedoch nicht selbst.

Wann bekommen Sie Vergünstigungen?

Die Partnerhotels gewähren Ihnen Vergünstigungen, wenn die sog. Vergünstigungsbedingungen vorliegen. Diese sind die Folgenden:

  • Sie haben das Zimmer bzw. Suite/Appartment ab 15.00 Uhr am Vortag der Anreise über die hoteleigene Internetseite (einschließlich hoteleigener mobiler Applikationen) gebucht.
  • Sie hatten vor der Buchung keine Reservierung für dieselben Reisedaten, die Sie storniert haben.
  • Sie legen bei der An-, und Abreise eine gültige, auf Sie oder Ihr Unternehmen ausgestellte, VacancyCard vor. Ausreichend ist auch die Vorlage eines personalisierten Teilnahmenachweises auf Ihrem mobilen Endgerät (z.B. auf Ihrem Smartphone oder Tablet-PC). In Zweifelsfällen ist das Partnerhotel berechtigt, Ihren Lichtbildausweis einzusehen.

Warum gewähren Partnerhotels Vergünstigungen?

Ihre Direktbuchung beim Partnerhotel erspart diesem die Provision an Buchungsportale oder sonstige Vermarkter. Diese Ersparnis teilen unsere Partnerhotels gerne mit Ihnen. Aus diesem Grunde ist die Vergünstigung aus der VacancyCard nicht kombinierbar mit anderen Vergünstigungen, die Ihnen das Hotel gewährt oder gewährt hat. Allerdings muss unser Partnerhotel sicher sein, dass Sie tatsächlich an dem Vergünstigungsprogramm teilnehmen. Deshalb müssen Sie an der Rezeption bei An-, und Abreise die VacancyCard vorlegen. Ohne Vorlage der VacancyCard kommen Sie leider nicht in den Genuss der Vergünstigungen.

Wie hoch ist die Vergünstigung für Sie?

Bei Vorliegen der Vergünstigungsbedingungen haben Sie derzeit einen Anspruch gegen das Partnerhotel auf Reduzierung des gebuchten Zimmerpreises (einschließlich Frühstück) um 25 %. Sonstige Leistungen des Partnerhotels, Restaurantbesuche oder Wellnessangebote sind derzeit nicht rabattiert, können jedoch optional von den Partnerhotels angeboten werden. Diese Vergünstigung ist nicht kombinierbar mit sonstigen Vergünstigungen, die Ihnen das Partnerhotel in sonstiger Weise gewährt oder gewährt hat (z.B. auf Grund von Teilnahme an einer geschlossenen Nutzergruppe des Partnerhotels). VacancyCard behält sich das Recht vor, in Zukunft Partnerhotels aufzunehmen, die eine geringere Vergünstigung als 25 % anbieten.

Wieviel kostet die VacancyCard?

Im ersten Jahr kostet die VacancyCard 49,00 €. Sofern die Mitgliedschaft nicht 3 Monate vor Laufzeitende schriftlich gekündigt wird, beträgt die Jahresgebühr für jedes Folgejahr 49,00 €. Die Jahresgebühr ist jeweils am 1. Geltungstag Ihrer VacancyCard fällig. Die Jahresgebühr kann von VancancyCard angehoben werden. Der Kunde hat in diesem Fall ein Sonderkündigungsrecht von 6 Wochen nach der Mitteilung über die Preisänderung. Der Vertrag endet dann zum Zeitpunkt der Beitragserhöhung.

Was passiert, wenn ich einen Gutschein einlöse?

Wenn Sie einen Gutschein einlösen, erhalten Sie Ihre VacancyCard für 1 Jahr kostenlos. Die Mitgliedschaft endet automatisch ein Jahr nach Einlösung des Gutscheins, ohne dass es einer Kündigung Ihrerseits bedarf. Es wird kein kostenpflichtiges Abonnement abgeschlossen. Falls Sie die VacancyCard nach Ablauf des Jahres weiter nutzen möchten, können Sie einen weiteren Gutschein einlösen oder die Karte käuflich erwerben.

Wer kann die VacancyCard erwerben?

Teilnehmen kann jede natürliche Person, die das 18. Lebensjahr vollendet hat oder jede juristische Person.

Wer ist eigentlich Vertragspartner des Hotelvertrags?

Der Hotelvertrag kommt ausschließlich zwischen Ihnen und dem Partnerhotel zustande. Das bedeutet, dass Sie sich nur an das jeweilige Partnerhotel wenden können, wenn Sie mit dessen Leistungen unzufrieden sind. VacancyCard übernimmt keine Haftung für Pflichtverletzungen des Partnerhotels. Da VacancyCard mit Ihnen keinen Hotelvertrag abschließt, ist das Partnerhotel insbesondere auch nicht unser Erfüllungsgehilfe im Sinne von § 278 BGB.

Wer ist für die Hoteldarstellung auf der Homepage der VacancyCard verantwortlich?

VacancyCard bietet den Partnerhotels auf der Homepage der VacancyCard die Möglichkeit, eigene Inhalte zur Hoteldarstellung einzustellen. Für diese hoteleigenen Inhalte sind ausschließlich die jeweiligen Partnerhotels verantwortlich. VacancyCard übernimmt keine Gewähr für die inhaltliche Richtigkeit oder Rechtmäßigkeit der von den Partnerhotels eingestellten Inhalte.

Wer sind die Partnerhotels?

Eine Liste der aktuell teilnehmenden Partnerhotels können Sie der Homepage der VacancyCard entnehmen. VacancyCard bemüht sich darum, den Kreis der Partnerhotels für Sie möglichst attraktiv zu halten. Allerdings übernimmt VacancyCard keine Haftung dafür, dass bestimmte Partnerhotels dauerhaft an dem Vergünstigungsprogramm VacancyCard teilnehmen. Wir behalten uns daher vor, die Liste der Partnerhotels ständig zu aktualisieren und Partnerhotels aus dem Vergünstigungsprogramm auszuschließen. Auch eine Mindestzahl von Partnerhotels kann nicht garantiert werden.

Wer steht für die Vergünstigung ein?

Die Vergünstigung wird ausschließlich durch das Partnerhotel gewährt. Es bestehen keine Ansprüche gegen VacancyCard, da wir die Vergünstigung lediglich vermitteln, nicht jedoch selbst gewähren.

Selbstverständlich können Sie sich aber gerne an uns, also an VacancyCard, wenden. Wir werden dann für Sie Kontakt mit dem Partnerhotel aufnehmen und uns für Ihre Vergünstigung einsetzen. Löst das Partnerunternehmen jedoch trotzdem das Vergünstigungsversprechen nicht ein, übernehmen wir, also VacancyCard, hierfür keine Haftung. Erfüllungs- oder Schadensersatzansprüche gegen VacancyCard sind insoweit ausdrücklich ausgeschlossen.

Wie lange dauert der Vertrag? Laufzeitverlängerung

Ihre VacancyCard gilt ab dem 1. Geltungstag ein Jahr und wird automatisch um jeweils ein weiteres Jahr verlängert, sofern dieser Vertrag nicht drei Monate vor Laufzeitende schriftlich, durch eingeschriebenen Brief, Telefax oder E-Mail gekündigt wird.

Das Recht zur außerordentlichen Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt. Ein wichtiger Grund liegt aus Sicht von VacancyCard insbesondere dann vor, wenn Sie mit der Zahlung der Jahresgebühr im Verzug sind oder die VacancyCard missbräuchlich nutzen (z.B. durch Weitergabe an Dritte).

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die VacancyCard in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns, der VacancyCard GmbH & Co. KG, Kiebitzhof 9, 22089 Hamburg, Telefax:  040-43910913, E-Mail: widerruf@VacancyCard.de mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter, eingeschriebener Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts nachweislich vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten abzüglich einer Bearbeitungsgebühr (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzusenden, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart.

Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die VacancyCard wieder zurückerhalten haben oder Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die VacancyCard zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. Sie haben die VacancyCard unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichtet haben an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die VacancyCard vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der VacancyCard. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der VacancyCard nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der VacancyCard nicht notwendigen Umgang zurückzuführen ist.

Wie registriert man sich?

Sie müssen sich entweder auf der Website www.vacancycard.de registrieren oder  schriftlich per Antrag direkt bei VacancyCard, um an dem Vergünstigungsprogramm VacancyCard teilnehmen zu können. Dazu ist die Angabe der folgenden Daten erforderlich: Anrede, Firmenname oder Vorname und Nachname, Geburtsdatum, Emailadresse, Adresse und Zahlungsdaten. Sie sind zur wahrheitsgemäßen und vollständigen Angabe der bei der Registrierung erhobenen Daten verpflichtet.

Sie dürfen bei der Registrierung keine Rechte Dritter verletzen. Personenbezogene Informationen oder sonstige Daten Dritter, z.B. deren Name oder Email–Adresse, dürfen nicht ohne deren Einwilligung verwendet werden. Die Angabe von Künstlernamen, Pseudonymen oder sonstigen Fantasiebezeichnungen ist nicht gestattet. Ebenso untersagt ist es, einen Account mit fremden oder sonst unzutreffenden Angaben anzumelden.

Wie schaut es mit Datenschutz aus?

Wir nehmen Datenschutz ernst.

Bei Anbahnung, Abschluss, Abwicklung und Rückabwicklung eines Vertrages werden von uns Daten im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen erhoben, gespeichert und verarbeitet.

Beim Besuch unseres Internetangebots werden die aktuell von Ihrem PC verwendete IP-Adresse, Datum und Uhrzeit, der Browsertyp und das Betriebssystem Ihres PC sowie die von Ihnen betrachteten Seiten protokolliert. Rückschlüsse auf personenbezogene Daten sind uns damit jedoch nicht möglich und auch nicht beabsichtigt.

Die personenbezogenen Daten, die Sie uns z. B. bei einer Bestellung oder per E-Mail mitteilen (z. B. Ihr Name und Ihre Kontaktdaten), werden nur zur Korrespondenz mit Ihnen und nur für den Zweck verarbeitet, zu dem Sie uns die Daten zur Verfügung gestellt haben. Zur Abwicklung von Zahlungen geben wir Ihre Zahlungsdaten an das mit der Zahlung beauftragte Kreditinstitut weiter.

Wir versichern, dass wir Ihre personenbezogenen Daten im Übrigen nicht an Dritte weitergeben, es sei denn, dass wir dazu gesetzlich verpflichtet wären oder Sie vorher ausdrücklich eingewilligt haben. Soweit wir zur Durchführung und Abwicklung von Verarbeitungsprozessen Dienstleistungen Dritter in Anspruch nehmen, werden die Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes eingehalten.

Personenbezogene Daten, die uns über unsere Website mitgeteilt worden sind, werden nur so lange gespeichert, bis der Zweck erfüllt ist, zu dem sie uns anvertraut wurden. Soweit handels- und steuerrechtliche Aufbewahrungsfristen zu beachten sind, kann die Dauer der Speicherung bestimmter Daten bis zu 10 Jahre betragen.

Sollten Sie mit der Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten nicht mehr einverstanden oder diese unrichtig geworden sein, werden wir auf eine entsprechende Weisung hin im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen die Löschung, Korrektur oder Sperrung Ihrer Daten veranlassen. Auf Wunsch erhalten Sie unentgeltlich Auskunft über alle personenbezogenen Daten, die wir über Sie gespeichert haben. Bei Fragen zur Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten, für Auskünfte, Berichtigung, Sperrung oder Löschung von Daten wenden Sie sich bitte an:

                                                 VacancyCard GmbH & Co. KG, Kiebitzhof 9, 22089 Hamburg

 

Welche Daten werden bei der Nutzung der VacancyCard erhoben?

Mit jeder Verwendung der VacancyCard weden im Rahmen des Kundenkartenprogrammes personenbezogene Daten gesammelt und bearbeitet. Informationen über ihre Hotelbuchungen (insbes. An- und Abreisedatum) werden gesammelt und für Marketing-, Werbe- und Informationszwecke sowie für Marktforschung anonym ausgewertet und verwendet.

VacancyCard kann die gesammelten Daten zu den erwähnten Zwecken sowie zur technischen und organisatorischen Abwicklung des Kundenkartenprogramms durch die teilnehmenden Partner und/oder durch von VacancyCard beauftragte Dritte in Deutschland speichern, verwalten, bearbeiten und nutzen: so insbesondere für die Erstellung eines VacancyCard-Kundenkontos, Kommunikation.

Es findet darüber hinaus keine Weitergabe der Daten an Dritte statt. Inhaberin der Datensammlung ist VacancyCard. Gemäß den national und international geltenden Datenschutzgesetzen ist VacancyCard für die Speicherung und Verarbeitung der personenbezogenen Daten von Kunden der VacancyCard verantwortlich.

Die erteilte Einwilligung in die Datenerhebung, -speicherung, -bearbeitung und –nutzung für die zuvor genannten Zwecke ist freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden. Wenn Sie sich zu unserem Newsletter anmelden, verwenden wir die hierfür erforderlichen oder gesondert von Ihnen mitgeteilten Daten, um Ihnen regelmäßig unseren E-Mail-Newsletter zuzusenden. Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich und kann entweder durch eine Nachricht an die unten beschriebene Kontaktmöglichkeit oder über einen dafür vorgesehenen Link im Newsletter erfolgen. Damit erlischt automatisch Ihre Teilnahme an dem Vergünstigungsprogramm VacancyCard. Darüber hinaus besteht das Recht des Karteninhabers, sich jederzeit bei VacancyCard über die gespeicherten Daten zu informieren (Adresse: VacancyCard GmbH & Co. KG, Kiebitzhof 9, 22089 Hamburg)

Datenverwendung für E-Mail-Werbung ohneNewsletter-Anmeldung und Ihr Widerspruchsrecht
Wenn wir Ihre E-Mail-Adresse im Zusammenhang mit dem Verkauf einer Ware oder Dienstleistung erhalten und Sie dem nicht widersprochen haben, behalten wir uns vor, Ihnen regelmäßig Angebote zu ähnlichen Produkten, wie den bereits gekauften, aus unserem Sortiment per E-Mail zuzusenden. Sie können dieser Verwendung Ihrer E-Mail-Adresse jederzeit durch eine Nachricht an die unten beschriebene Kontaktmöglichkeit oder über einen dafür vorgesehenen Link in der Werbemail widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.

Ist die VacancyCard Privat übertragbar?

Nein. Die VacancyCard Privat ist nicht übertragbar und darf nur von dem Karteninhaber benutzt werden. Die Nutzung der VacancyCard ist personengebunden, sodass sich eine Nutzungsberechtigung für das Vergünstigungsprogramm ausschließlich auf den jeweiligen Teilnehmer erstreckt. Eine Überlassung der VacancyCard an Dritte ist nicht zulässig. Eine Vervielfältigung der VacancyCard ist untersagt. Verstöße gegen diese Bestimmungen berechtigen VacancyCard zur außerordentlichen Kündigung aus wichtigem Grund. 

Ist die VacancyCard Business übertragbar?

Ja. Die VacancyCard Business ist übertragbar und darf von dem jeweiligen Kartenbesitzer benutzt werden. Die Nutzung der VacancyCard Business ist nicht personengebunden, sodass sich eine Nutzungsberechtigung für das Vergünstigungsprogramm auf den jeweiligen Kartenbesitzer erstreckt. Eine Überlassung der VacancyCard Business an Mitarbeiter des teilnehmenden Unternehmens  ist zulässig. Eine Vervielfältigung der VacancyCard ist untersagt.  Die VacancyCard Business darf nur 1x pro Tag eingesetzt werden, so dass es nicht möglich ist, zwei Mitarbeiter am gleichen Datum mit dieser Karte auszustatten. Verstöße gegen diese Bestimmungen berechtigen VacancyCard zur außerordentlichen Kündigung aus wichtigem Grund.

Was ist, wenn Sie die VacancyCard verlieren?

Kein Problem. Bei Verlust sperren wir Ihre alte Karte und teilen Ihnen gerne eine neue VacancyCard aus. Hierfür berechnen wir Ihnen eine Bearbeitungsgebühr von 10,00 €.

Wie haftet VacancyCard? Haftungsbegrenzung

Es wurde bereits klargestellt, dass VacancyCard die Vergünstigungen durch die Partnerhotels lediglich vermittelt, nicht jedoch selbst gewährt. Eine Haftung von VacancyCard für nicht gewährte Vergünstigungen ist daher ausgeschlossen. Gleiches gilt für sonstige Pflichtverletzungen des Partnerhotels. VacancyCard ist nämlich nicht Partei des Hotelvertrags zwischen Ihnen und dem Partnerhotel.

Darüber hinaus gilt die folgende Haftungsbegrenzung: VacancyCard haftet für entstehende Schäden lediglich, soweit diese auf einer Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht oder auf einem vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Verhalten durch VacancyCard, dessen gesetzlichen Vertretern oder Erfüllungsgehilfen beruht. Wird eine wesentliche Vertragspflicht leicht fahrlässig verletzt, so ist die Haftung von VacancyCard auf den vorhersehbaren vertragstypischen Schaden begrenzt. Eine wesentliche Vertragspflicht ist bei Verpflichtungen gegeben, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung dieses Vertrags erst möglich macht oder auf deren Einhaltung der Kunde vertraut und vertrauen durfte. Als wesentliche Vertragspflicht von VacancyCard ist daher insbesondere die Errichtung des Kundenbindungsprogramms „Vacancycard“ anzusehen, nicht jedoch die jederzeitige Aufrechterhaltung des Systems oder aber die jederzeitige Funktionsfähigkeit der zur Verfügung gestellten Gegenstände (z.B. Kartenlesegerät oder Anzeigesoftware).

Eine darüber hinausgehende Haftung auf Schadensersatz ist ausgeschlossen. Die Haftung wegen schuldhafter Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit nach den gesetzlichen Bestimmungen bleibt unberührt. Dies gilt auch für die zwingende Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz.

Wie kann VacancyCard die AGB ändern?

VacancyCard behält sich vor, diese Bedingungen mit einer angemessenen Ankündigungsfrist zu ändern oder zu ergänzen. Das schließt das Recht ein, die Vergünstigungsbedingungen und die Höhe der von den Partnerhotels zu gewährenden Vergünstigungen zu ändern. VacancyCard behält sich außerdem vor, einzelne Angebote unter Wahrung einer angemessenen Ankündigungsfrist und unter Wahrung der berechtigten Interessen der Karteninhaber einzustellen.

Die neuen Allgemeinen Geschäftsbedingungen finden erst Anwendung, wenn (1.) VacancyCard Sie von der Änderung per Email in Kenntnis gesetzt hat und (2.) Sie nicht innerhalb eines Monats nach Zugang der Änderungsmitteilung Widerspruch erheben. VacancyCard wird Sie auf diese Reihenfolge in der Änderungsmitteilung ausdrücklich hinweisen. Akzeptieren Sie die neuen Bedingungen nicht, gilt dies als Kündigung des Nutzungsverhältnisses von Ihrer Seite.

Links auf andere Internetseiten

Soweit wir von unserem Internetangebot auf die Webseiten Dritter verweisen oder verlinken, können wir keine Gewähr und Haftung für die Richtigkeit bzw. Vollständigkeit der Inhalte und die Datensicherheit dieser Websites übernehmen. Da wir keinen Einfluss auf die Einhaltung datenschutzrechtlicher Bestimmungen durch Dritte haben, sollten Sie die jeweils angebotenen Datenschutzerklärungen gesondert prüfen.

Online-Streitbeilegung:

Plattform zur Online-Streitbeilegung der Europäischen Kommission:
http://ec.europa.eu/consumers/odr/

Betreiberwechsel

Sollte das Vergünstigungsprogramm VacancyCard künftig an einen anderen Betreiber veräußert werden, so tritt der jeweilige Rechtsnachfolger in diesen Vertrag ein. In diesem Falle werden Sie hiervon unverzüglich per E-Mail informiert. Sie haben dann das Recht, diesen Vertrag außerordentlich zu kündigen, wenn Sie mit dem Wechsel des Vertragspartners nicht einverstanden sind. Die Bestimmungen des Umwandlungsgesetzes, insbesondere jene zur Verschmelzung auf einen neuen Rechtsträger, bleiben jedoch unberührt. Das außerordentliche Kündigungsrecht besteht daher nicht im Falle einer Umwandlung nach dem Umwandlungsgesetz.

Salvatorische Klausel

Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder werden, so wird die Wirksamkeit der Nutzungsbedingungen im Übrigen hierdurch nicht berührt. An die Stelle der unwirksamen Bedingung gilt diejenige Bedingung als maßgeblich, die dem Sinn und Zweck der unwirksamen Bedingung am nächsten kommt.